Beruf & Zukunft


Berufsorientierung an der Oberzent-Schule


Die Vorbereitung auf die Berufswelt gehört zu den priorisierten Leitlinien der pädagogischen Arbeit der Oberzent-Schule. Der Berufsorientierungsprozess der Lernenden wird ab dem 7.Schuljahr intensiv begleitet. Wesentliche Merkmale unserer Arbeit sind:

    •      Mitgliedschaft im Netzwerkes „Übergang-Schule-Beruf“ des Odenwaldkreises im Rahmen der hessenweiten OloV-Strategie
    •      Schwerpunkt „Berufs-und Studienorientierung“ im Angebot des Wahlpflichtunterrichtes
    •           Europäischer Computerführerschein (ECDL)
    •           Unternehmenskooperationen
    •           IHK-Zukunftswerkstatt
    •           Schuleigene Berufswahlmesse „Odenwälder Berufsinformationstag“ (OBIT)
    •           Mehrwöchige Praktika in Jahrgang 8 und 9
    •           Beratung durch die Agentur für Arbeit

     

    Die Oberzent-Schule versteht sich als Partner der regionalen Wirtschaft und hat sich auf die Agenda geschrieben, Kooperationen, auch mit dem beruflichen Schulzentrum in Michelstadt, auszubauen und zu intensivieren. Das Ziel ist es, langfristig die Möglichkeiten für eine praxisnahe Berufs- und Studienorientierung für unsere Schülerinnen und Schüler an der Schule zu verbessern.    







    Berufsberatung


     Deine Beraterin vor Ort: Anette Angele

    Telefon: +49 6151 304 212

    Mo-Fr 8-12 Uhr, Do 14-16 Uhr

    E-Mail: darmstadt.berufsberatung@arbeitsagentur.de

     

     

     

     

     Die Zukunftswerkstatt der Oberzent-Schule

     

    Die Zukunftswerkstatt bildet einen Baustein im Rahmen des Berufsorientierungskonzeptes der Schule. Sie bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten sowohl im Pflichtunterricht als auch im Wahlpflichtunterricht und in freiwilligen Workshops. Sie ermöglicht Unternehmen, sich zu präsentieren und Kontakte zu potenziellen Auszubildenden aufzunehmen. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, sich intensiv mit der Berufswahl auseinanderzusetzen. Die Schule verbessert damit die Qualität ihrer Angebote für die Berufsvorbereitung. Im Einzelnen finden in der Zukunftswerkstatt folgende Aktivitäten statt:

    • Individuelle Beratungszeiten durch die Agentur für Arbeit und die neue Berufseinstiegsbegleiterin Frau Angele
    • Betreute individuelle Nutzung des Raumes zur Ausbildungsplatzsuche
    • Erstellen von Bewerbungsunterlagen und Onlinebewerbungen
    • Begleitung beim Bewerbungsprozess durch Fachpersonal aus der Wirtschaft
    • Sammlung von Berufsorientierungsmaterialien
    • Präsentation von Betrieben durch Plakate und Infomaterial
    • Treffpunkt für Vertreter von Betrieben, Schülern, Eltern und Lehrern

    Der Raum dient der zentralen Bündelung aller Aktivitäten und Angebote, die von Seiten der Schule, der Betriebe, der Agentur für Arbeit oder anderen Interessenten dargeboten werden. Er unterstützt die Intensivierung der Kontakte zwischen der Schule und Vertretern der Arbeitswelt Die Schule bietet den Betrieben ein Forum, sich bei den Jugendlichen bekannt zu machen und ihnen z.B. ihre offenen Praktikums- und Ausbildungsplätze anzubieten. Firmen haben die Möglichkeit, potenzielle neue Mitarbeiter im Vorfeld kennen zu lernen und auf einen möglichen Einsatz im Betrieb einzuschätzen. Die Schule fördert Matching und Vermittlung auch durch andere Formen der Kommunikation mit Betrieben wie die hauseigne Ausbildungsmesse OBIT oder durch Unterstützung von Tages- und Blockpraktika von Schüler und Schülerinnen. Auch werden die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse für den Umgang mit dem Berufswahlpass und seinen Einsatzmöglichkeiten trainiert.

     

     



     
    Wahlpflichtunterricht II
    auch an den Beruflichen Schulen des Odenwaldkreis

    Ab der Klasse 9 haben die Schüler die Möglichkeit, aus verschiedenen Bereichen einen zweiten Wahlpflichtkurs zu wählen. Die Oberzent-Schule bietet eine Reihe unterschiedlicher Wahlpflichtkurse an (WPU).
    Um das Angebot zu erweitern, gibt es seit 2017 die Zusammenarbeit mit der Beruflichen Schule des Odenwaldkreises Michelstadt.

    Der WPU II findet an einem Nachmittag entweder an der Oberzent-Schule oder an der Beruflichen Schule des Odenwaldkreises statt.