Zeigt, dass ihr lesen könnt – der Schulentscheid im Vorlesewettbewerb

Die Entscheidung fiel nicht leicht, lagen doch die Leseleistungen einiger Schülerinnen beim Vorlesen ihres Wahltextes und eines unbekannten Textes sehr nah beieinander. Aber dann stand fest: Nora Betz aus der Klasse 6c und Kim Stahl aus der LH-Klasse werden die Oberzent-Schule in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs, dem Kreisentscheid, vertreten.

Wie schon seit langen Jahren war die Teilnahme an diesem Wettbewerb in den Wochen zuvor mit Buchpräsentationen in den sechsten Klassen vorbereitet worden. Einige der dabei entstandenen sehr schönen Plakate und Lesekisten sollen beim TheMuKu im nächsten Schulhalbjahr gezeigt werden.

Alle neun Klassensieger/innen erhielten für ihre Teilnahme an der Schulendrunde ein Buchgeschenk von Frau Lenz (Papillon), die auch in der Jury saß. Weiterhin nahm als Juror Felix Sasse teil, ein ehemaliger Schulsieger und inzwischen Klassenlehrer in einer 6. Klasse. Unterstützt wurden die beiden durch die Deutsch-Lehrer/innen der 6. Klassen (Frau Gugau-Keursten, Frau Krischer und Herrn Suna) sowie Frau Kosla von der LH.

Der unbekannte Text stammte aus dem preisgekrönten Jugendbuch „ Irgendwo ist immer Süden“ von Marianne Kaurin, das die Schüler als Präsent erhielten. Viel Spaß bei dieser Lektüre!

Hinterlasse einen Kommentar